Christlich-Schwul-LesBischer Stammtisch Dresden

Bundesstiftung gegen Diskriminierung Homosexueller beschlossen

Er war ein Vorkämpfer der Homosexuellenbewegung: Der Berliner Arzt und Sexualwissenschaftler Magnus Hirschfeld. Jetzt wird er Namensgeber einer Stiftung, die die Bundesregierung ins Leben rufen will. Das Kabinett hat dafür am 31. August den Weg frei gemacht.
Justizministerin Leutheusser-Schnarrenberger sagte, die Magnus-Hirschfeld-Stiftung solle mit Bildungsangeboten über Homosexualität informieren und für mehr Achtung und Interesse werben. Außerdem sei geplant, das von den Nationalsozialisten verübte Unrecht an Schwulen und Lesben zu erforschen.
Die Stiftung soll ihren Sitz in Berlin haben und mit rund 10 Millionen Euro ausgestattet sein. Die Gründung wurde schon im Koalitionsvertrag von Union und FDP festgelegt.
Quelle: http://www.dradio.de/kulturnachrichten

31. August 2011 / Kategorie: Impressionen / Autor: Horst

Sei der erste!

Schreibe mir

Du mußt Dich registrieren, um kommentieren zu können: einloggen

  • unser nächster Treff:

    herzlich laden wir Euch ein zu unserem nächsten Treffen am

    Montag, 11. März 2019, 20:00 Uhr,

    wie immer im Stadtteilhaus Äußere Neustadt, Prießnitzstraße 18 in Dresden.

     

    Das Thema des Abends ist

    Der Richter in mir, mein Schuldkomplex“ oder „Wie gehe ich mit Geschehnissen um, die ich nicht beeinflussen konnte?“

    Die Vorbereitung des Themas liegt dieses Mal bei René.

    Und dankbar können wir auch wieder das Angebot zum gemeinschaftlichen Abendessen bei Raschka, Pulsnitzer Str. 5 annehmen.

  • Newsletter

    herzlich laden wir Euch ein zu unserem nächsten Treffen am kommenden Montag, 11. März 2019, 20:00 Uhr, wie immer im Stadtteilhaus Äußere Neustadt, Prießnitzstraße 18 in Dresden.

    Wie gehe ich mit Geschehnissen um die ich nicht beeinflussen konnte? Ihr wisst: René hatte eine böse Kindheit. Zum Glück sieht er sich nicht als Opfer, sondern als Betroffener. Er wird aus seinem Buch DER RICHTER IN MIR lesen und unsere Fragen beantworten.

    Wie immer werden wir zuvor um 18:00 Uhr gemeinsam abendessen bei Paul und Markus Raschka, Pulsnitzer Straße 5.

    Sowohl Dresdner als auch die Freundinnen und Freunde aller anderen Queergemeinden laden wir herzlich ein zum 18. LSGG-Jahrestreffen vom 2. bis 4. August in Dresden. Die Einladung findet Ihr im Anhang. Bitte meldet Euch bis Ostern an – oder gebt uns wenigstens eine Voranmeldung, damit wir planen können.

    Viele herzliche Grüße Euch allen

    Eure

    Bastian, Jürgen, Markus und Markus

  • Neue Beiträge