Christlich-Schwul-LesBischer Stammtisch Dresden

Themenabend „Verfolgung Homosexueller im Naziregime bis 1968“

Die Verfolgung Homosexueller in Sachsen zwischen 1933 und 1968

Seit April 2018 widmet sich Dr. Alexander Zinn, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Hannah-Arendt-Institut für Totalitarismusforschung e. V. an der TU Dresden, der Geschichte der Verfolgung homosexueller Menschen in Sachsen in der Zeit zwischen 1933 und 1968.

Ihre staatliche Verfolgung in den Jahren der NS-Diktatur und unter dem DDR-Regime bis zur Aufhebung des § 175 StGB wird erstmals wissenschaftlich aufgearbeitet, z. B. mit welchem Elan setzten die Verfolgungsbehörden den 1935 massiv verschärften § 175 durch, der die „Unzucht“ unter Männern mit Gefängnis bedrohte? Welche Bedeutung hatte der neu geschaffene § 175a? Wie viele Homosexuelle wurden verurteilt? Wie hoch war der Anteil derjenigen, die in Konzentrationslager verschleppt und dort zu Tode gequält wurden? Wie reagierte die Bevölkerung? Welche Spielräume gab es – trotz alledem – für homosexuelles LebenInformationen sind zu finden unter http://www.hait.tu-dresden.de/ext/forschung-details.asp?ma=2125.

Am Montag, 11. Februar, gibt Dr. Zinn einen ersten Zwischenbericht zu seinen Forschungen: 20:00 Uhr im Stadtteilhaus Äußere Neustadt, Dresden, Prießnitzstraße 18, Raum „Wanne“. Er Zinn schreibt: „Ich werde in meinem Bericht wohl einen Schwerpunkt bei der Dresdner Situation setzen und wahrscheinlich auch über diesen Fall (von Hermann Schindler) berichten.“ Der Abend wird veranstaltet durch den Christlichen Schwul-LesBischen Stammtisch Dresden beim GEREDE e. V. mit finanzieller Unterstützung durch die Gleichstellungsbeauftragte der Landeshauptstadt Dresden.

2. Februar 2019 / Kategorie: Neuigkeiten / Autor: Paul

Sei der erste!

Schreibe mir

Du mußt Dich registrieren, um kommentieren zu können: einloggen

  • Termine

    am Montag 8. März, 20:00 Uhr, feiern:

    Herz-Jesu-Kirche, 01309 Dresden (Johannstadt), Borsbergstraße 13 (Nähe Fetscherplatz), natürlich unter Beachtung der Hygienebestimmungen.

    Wir laden Euch herzlich ein!

  • Newsletter

    Liebe Freundinnen und Freunde,

    1) alle Zusammenkünfte sind verboten – außer Gottesdiensten. So können wir uns als Community doch treffen! Gerade in diesen Corona-Zeiten wollen wir Gott das Schlimme klagen, und wir wollen ihm für Gutes danken. Unseren nächsten

    ÖKUMENISCHEN QUEER-GOTTESDIENST

    werden wir am Montag 8. März, 20:00 Uhr, feiern: Herz-Jesu-Kirche, 01309 Dresden (Johannstadt), Borsbergstraße 13 (Nähe Fetscherplatz), natürlich unter Beachtung der Hygienebestimmungen.

    Wir laden Euch herzlich ein! Als Anhang fügen wir das Plakat bei – vielleicht findest Du irgendeine Gelegenheit, es auszuhängen?

    2) Die weiteren Queergottesdienste feiern wir

    • an jedem 2. Montag im Monat um 20:00 Uhr, also am
    • 12. April und
    • 10. Mai

    in der Herz-Jesu-Kirche. Dafür suchen wir Freundinnen und Freunde zur Mitwirkung. Jegliche Begabungen sind gefragt – nicht nur „die üblichen“, sondern z. B. auch künstlerische. Im Februar-Gottesdienst erlebten wir etwas sehr Schönes, seht selbst: https://vimeo.com/516130763/dc21a6710e . Meldet Euch beim Vorbereitungsteam.

    Am Pfingstmontag, 24. Mai, wollen wir – wenn Corona es zulässt – gemeinsam mit den anderen christlichen LSBTTIQ-Gruppen Sachsens einen Ausflug unternehmen und dabei einen gemeinsamen Queergottesdienst halten. An Mitwirkung Interessierte melden sich beim Vorbereitungsteam.

    3) Die Lesbisch-Schwule Gottesdienstgemeinschaft, deren Jahrestreffen wir 2019 ausrichteten, hat eine neue Mitgliedsgemeinde: die Regenbogenkirche Zürich ( https://www.regenbogenkirche.ch/ ). Wir begrüßen die Schweizer Freunde herzlich unter uns.

    4) Die Ökumenische Arbeitsgruppe Homosexuelle und Kirche (HuK) e. V. arbeitet mit am Runden Tisch zur Ergänzung des Artikels 3 GG als Träger der Initiative Grundgesetz für alle. Wir sind eingeladen, die Forderung nach Aufnahme der Merkmale sexuelle und geschlechtliche Identität in die Aufzählung der Diskriminierungsverbote des Grundgesetzes mitzuzeichnen.

    5) Für Euren Kalender: der CSD Dresden wird am Freitag/Sonnabend, 3./4. September, stattfinden. Zuvor am 10. Juli wird der CSD Pirna stattfinden. Bei beiden CSD’s werden wir präsent sein.

    Wir grüßen Euch und freuen uns aufs Wiedersehen im Gottesdienst

    Eure

    Bastian, Hendrik, Markus, Markus und Paul

  • Neueste Beiträge