Christlich-Schwul-LesBischer Stammtisch Dresden

Tagesausklang zum CSD 2019

Unser Tagesausklang zum CSD 2019 wurde wieder eine runde Sache. Beim Läuten der Glocken und unter Orgelklang kamen etwa 180 Menschen – nicht nur aus dem queeren Umfeld, alt und jung, zu später Nachtstunde zu einer besinnlichen Andacht in die Kreuzkirche Dresden.

Unter dem Thema: „Lieber im bekannten Unglück als im unbekannten Glück leben“ stellte am Anfang Max die Probleme eines ungeouteten jungen Mannes dar. Dazu hatte auch David im Psalm 13 etwas zu sagen.

Gute Worte fand Pater Beschorner SJ in seiner Ansprache.

Ich glaube, dass der versammelten Gemeinde beim Lied „Vertraut den neuen Wegen“ der Sinn des Themas deutlich wurde.

Die Herzen sprach auch das Männer-Quartett der ehemaligen Kruzianer – Teil der „Initiative Erhebet Eure Herzen“ an. Und die machtvolle Sprache der Orgel tat seine übrige Wirkung.

Nach einem lauten Tag auf dem Altmarkt kamen alle Anwesenden zur Ruhe und gingen mit dem Segen Gottes in die Nacht hinaus und dem nächsten, wieder aufregenden Tag entgegen.

5. Juni 2019 / Kategorie: Neuigkeiten / Autor: Juergen

Sei der erste!

Schreibe mir

Du mußt Dich registrieren, um kommentieren zu können: einloggen

  • Termine

    am kommenden Montag, 10. August, 20:00 Uhr,

    in der Katholischen Filialkirche Heilige Familie Zschachwitz, Meußlitzer Str. 108, 01259 Dresden ( http://www.heilige-familie-dresden.de/ ).

    Jürgen wird unter dem Thema „Crux Christi nostra salus“ [„Christi Kreuz ist unser Heil“] uns die BEDEUTUNG DES CHRISTLICHEN KREUZES IN DER KULTURGESCHICHTE zeigen.

    Die Heilige-Familie-Kirche ist erreichbar mit Straßenbahnlinie 2 in Richtung Kleinzschachwitz bis Meußlitzer Straße (passende Bahn ab Postplatz ab 19:14 Uhr), anschließend 500 m Fußweg (der direkt an der Kirche haltende Bus 88 hat Umleitung).

    Dort haben wir ausreichend Platz, gemäß der Hygienebestimmungen mit 1,50 m Entfernung zu sitzen und doch Nähe zu erleben. Bringt Euren Mundschutz mit.

  • Newsletter

    Liebe Freundinnen und Freunde,

    herzlich laden wir Euch ein …

    1) … zur Jahrestagung der LESBISCH-SCHWULEN GOTTESDIENSTGEMEINSCHAFTENhttp://www.lsgg.org/ ). Im August 2019 kamen deutschlandweite Gäste nach Dresden, dieses Jahr treffen wir uns alle zu einer gemeinsamen Videokonferenz

    am kommenden Sonnabend, 8. August, 10:00 Uhr bis zum Mittag:

    Für beides gilt: Meeting-ID: 824 9496 9714 / Kenncode: 763529.

    Thomas Beckmann, Berlin, schreibt: „Ich habe die Konferenz schon ab 9.30 Uhr angemeldet und bin dann auch da, damit alle, die sich nicht so gut auskennen, an das Medium vorher schon herantasten können. Wenn dann etwas nicht klappt: meine Tel.-Nr.: (030) 89 72 40 19.“

    2) … zu unserem nächsten Treffen

    am kommenden Montag, 10. August, 20:00 Uhr,

    in der Katholischen Filialkirche Heilige Familie Zschachwitz, Meußlitzer Str. 108, 01259 Dresden ( http://www.heilige-familie-dresden.de/ ).

    Jürgen wird unter dem Thema „Crux Christi nostra salus“ [„Christi Kreuz ist unser Heil“] uns die BEDEUTUNG DES CHRISTLICHEN KREUZES IN DER KULTURGESCHICHTE zeigen.

    Die Heilige-Familie-Kirche ist erreichbar mit Straßenbahnlinie 2 in Richtung Kleinzschachwitz bis Meußlitzer Straße (passende Bahn ab Postplatz ab 19:14 Uhr), anschließend 500 m Fußweg (der direkt an der Kirche haltende Bus 88 hat Umleitung).

    Dort haben wir ausreichend Platz, gemäß der Hygienebestimmungen mit 1,50 m Entfernung zu sitzen und doch Nähe zu erleben. Bringt Euren Mundschutz mit.

    3) … zum 27. Christopher Street Day am Sonnabend, 5. September. Er beginnt um 11:30 Uhr mit der Demonstration. Anschließend von 16:00 Uhr bis 22:30 Uhr wird ein Straßenfest auf dem Alaunplatz, 01099 Dresden, sein ( https://www.facebook.com/CSD.Dresden ).

    3) … zeitgleich am Sonnabend, 5. September, ab 17:00 Uhr, in den Garten der Scheune e. V., Alaunstraße 36, 01099 Dresden, zur Feier des 30-jährigen Bestehens des GEREDE e. V. mit einem tollen Programm.

    4) Gesucht werden inter* und trans* Personen für eine Studie der FH Dortmund zu Erfahrungen in der allgemeinen Gesundheitsversorgung in Deutschland: Gehen Gesundheitsfachkräfte sensibel und bedarfsgerecht mit inter* und trans* Personen um?

    5) Gesucht wird ab Oktober ein*e Sachbearbeiter*in für Finanzen (50 %) für die Fachstelle LAG Queeres Netzwerk Sachsen e. V. zur Betreuung, Bearbeitung und Abwicklung der Vereins- und Projektfinanzen: https://www.queeres-netzwerk-sachsen.de/

    Viele herzliche Grüße

    Eure

    Bastian, Hendrik, Markus, Markus und Paul

  • Neueste Beiträge