Christlich-Schwul-LesBischer Stammtisch Dresden

Erklärung des Landesbischofs

11. Oktober 2019

DRESDEN – „Ich bin angetreten mit dem Wunsch, die verschiedenen Positionen innerhalb der Landeskirche wieder einander näher zu bringen. Mein oberstes Ziel war und ist die Einheit der Kirche. Ich muss mit großem Bedauern feststellen, dass die aktuelle Diskussion um meine Person diesem Ziel schadet. Sie ist nicht nur für mich persönlich, sondern auch für die gesamte Kirche derzeit eine Belastung. Um Schaden von meiner Kirche abzuwenden, habe ich mich entschieden, mein Amt zum nächstmöglichen Zeitpunkt zur Verfügung zu stellen. 

Ich stehe für konservative Positionen und Werte, die ich in einem langen Entwicklungsprozess für mich als richtig erkannt habe. Dabei war die Begegnung mit Jesus Christus und mein Glaube für mich prägend. Der Weg in die Kirche hat mich verändert. Positionen, die ich vor 30 Jahren vertreten habe, teile ich heute nicht mehr. 

Meine Landeskirche, alle die in ihr Dienst tun und alle Gemeindeglieder bitte ich aufeinander zu zugehen. Unsere Kirche steht gegenwärtig vor großen Herausforderungen, die wir nur gemeinsam bewältigen können. Ich danke allen für die Unterstützung und das entgegengebrachte Vertrauen. Lassen Sie sich an die Worte Jesu erinnern: ‚Ich habe ihnen die Herrlichkeit gegeben, die Du mir gegeben hast, damit sie eins seien wie wir eins sind.‘ (Johannes 17, 22).“

13. Oktober 2019 / Kategorie: Neuigkeiten / Autor: Paul

Sei der erste!

Schreibe mir

Du mußt Dich registrieren, um kommentieren zu können: einloggen

  • Termine

    Montag, 13. Januar 2020, 20:00 Uhr

    PARTIZIPATION UND GLAUBEN
    Wir reden über den Stammtisch und unseren Jahresplan 2020 und wählen eine Nachfolgerin / einen Nachfolger für Jürgen in das Vorbereitungsteam – wenn Ihr Interesse habt, Euch mehr zu engagieren, meldet Euch gerne auch schon vorher, um Fragen los zu werden. Der Aufgabenkatalog ist unten angefügt. Und natürlich reden wir auch über Gott und die Welt.

  • Newsletter

    Liebe Freundinnen und Freunde,

    zunächst wünschen wir Euch ein glückliches neues Jahr unter Gottes Schutz und Segen!

    Herzlich laden wir Euch ein

    1) … zu unserem nächsten Treffen am kommenden Montag, 13. Januar 2020, 20:00 Uhr, wie üblich im GEREDE e. V., Prießnitzstraße 18 in der Neustadt, 01099 Dresden (Bahn 11 bis Pulsnitzer Straße). Bastian schreibt:

    PARTIZIPATION UND GLAUBEN
    Wir reden über den Stammtisch und unseren Jahresplan 2020 und wählen eine Nachfolgerin / einen Nachfolger für Jürgen in das Vorbereitungsteam – wenn Ihr Interesse habt, Euch mehr zu engagieren, meldet Euch gerne auch schon vorher, um Fragen los zu werden. Der Aufgabenkatalog ist unten angefügt. Und natürlich reden wir auch über Gott und die Welt.

    Wie immer werden wir zuvor um 18:00 Uhr gemeinsam abendessen bei Raschka, Pulsnitzer Straße 5 (Bahn 11 bis Pulsnitzer Straße).

    2) … den Jahresbericht der LesBiSchwulen Gottesdienst-Gemeinschaften 2019 . Gerhard wird ihn so dem Regenbogenforum vorlegen – quasi als Rechenschaftsbericht.

    3) … das Protokoll der jüngsten Tagung des Regenbogenforums . Bastian ist darin unser Delegierter – gemeinsam mit Gerhard.

    4) … Euch einladen zu lassen zu einer hochkarätigen (aber doch preiswerten) Veranstaltung „Schein-Heilig – katholische Sexualmoral“ mit Krzystof Charamsa (ehem. Vatikan) am 27./28. März in Wiesbaden, die bisher noch viel zu wenige Anmeldungen hat (s. Anhang). Wegen Übernachtung nehmt persönlichen Kontakt auf (die Telefonnummer von Dr. Hans-Jörg Witter für Rückfragen hat sich allerdings geändert und ist neu: +49 171 9967397).

    5) … zu einer Veranstaltungsreihe „Landeskirche, wie weiter?“ von Januar bis Mai in verschiedenen Dresdner Kirchen.

    Viele herzliche Grüße Euch allen

    Eure

    Bastian, Markus und Markus

  • Neue Beiträge