Christlich-Schwul-LesBischer Stammtisch Dresden

Ostergruß

Liebe Freundinnen und Freunde,

„Der Herr ist auferstanden!“ – „Er ist wahrhaftig auferstanden!“ So begrüßen sich am Ostermorgen die Christen in aller Welt. 

Wir wünschen Euch ein gesegnetes Osterfest!

Ostern. Auferstehung. Hebt mich das an?

Die Evangelien berichten, als hätte ein Protokollant daneben gestanden. Nein, so war es nicht.

So ist es nicht. Sondern es geht um Dich und um mich.

Jede und jeder von uns erinnert sich an Orte und Zeiten des Endes. Wirklicher Aussichtslosigkeit. Hoffnungslosigkeit. Golgatha. Grab.

Nein, es geht nicht um Kopf hoch in der Scheiße. Nein, es geht nicht um „denn sie sind selber auferstanden“, wie Goethe im Osterspaziergang sagte. Nein, ich glaube nicht an die Auferstehung.

Ich glaube an den Auferstandenen.

Ich? Nur ich glaube so – auf meine Weise. So wie ich glaubt kein anderer. Aber ich.

Glaube? Nicht: Für wahr halten. Nicht: Verstand an der Garderobe abgeben. Altes deutsches Wort. Neues deutsches Wort vielleicht Axiom? Basis meiner Gedanke und Gefühle.

An? Ja, mit Richtung. Ausrichtung. Beziehung. Ich und ein Du. Vertrauen. Glauben als Vertrauen mit einer Vision. Wer ist: Du? Du, dem ich DANKE flüstern kann?

Den Auferstandenen? Dieses …..?….., das mich durchgetragen hat. Ich weiß nicht, wer. Der. Oder: Die. Ich staune. DU, Jesus? Wer bist DU, Jesus? Ich hätte es nicht gedacht, dass das Ende nicht das Ende war. Doch keine Sinnlosigkeit, sondern Herzenswärme.

So hat jede und jeder von uns schon kleine Ostern erlebt. Unsere Vision: wenn die wirkliche Hoffnungslosigkeit kommt, wenn ich sterben werde, morgen oder in vielen Jahren, dann wird das Ende nicht das Ende sein. Keine Sinnlosigkeit meines Lebens, sondern Herzenswärme. Es wird gut sein. Bei Jesus war es so, also kann es auch bei mir so werden.

Deshalb könnten wir eigentlich aus dem Duden die Wörter Aussichtslosigkeit, Hoffnungslosigkeit und Sinnlosigkeit streichen. Denn sie sind wirkungslos. Stattdessen: es hat Zweck. Alles. Heute. Es wird gut sein. Weil „Gott weiß, dass ich da bin“, wie Johannes XXIII. sagte.

Danke, DU …

Euer Markus R.

So wünschen wir Euch ein gesegnetes Osterfest. „Der Herr ist auferstanden!“ – „Er ist wahrhaftig auferstanden!“

12. April 2020 / Kategorie: Neuigkeiten / Autor: Paul

Sei der erste!

Schreibe mir

Du mußt Dich registrieren, um kommentieren zu können: einloggen

  • Termine

    am Montag, 10. Mai 2021, 20:00 Uhr, Herz-Jesu-Kirche, 01309 Dresden (Johannstadt), Borsbergstraße 13 (Nähe Fetscherplatz). Die Predigt hält Pater Hubertus Michael Schweizer. Wir bitten Euch um vorherigen Schnell- oder Selbsttest (Schnelltest z. B. in der CSD-Geschäftsstelle Mo-Fr 13:30-15:00 / 17:00-18:00 Uhr).

    https://www.instagram.com/christlich.queer.dresden/?igshid=992mcjyhn2f9

  • Newsletter

    Liebe Freundinnen und Freunde,

    zu unseren weiteren QUEERGOTTESDIENSTEN:

    Heute früh wurde unsere Gratulation zum 100-JÄHRIGEN BISTUMSJUBILÄUM des Bistums Dresden-Meißen öffentlich hochgeladen: https://www.bistum-dresden-meissen.de/vielseitig-engagiert/bistumsjubilaeum

    Am Pfingstmontag, 24. Mai, unternehmen wir gemeinsam mit den anderen christlichen LSBTTIQ*-Gruppen Sachsens einen Ganztagsausflug in „das geistliche Herz Sachsens“, das ehemalige Kloster Altzella bei Nossen. Beim Kloster feiern wir einen gemeinsamen Queergottesdienst. Treffpunkte:

    • mit Bus:Bushaltestelle Dresden-Hauptbahnhof zwischen den Brücken ab 09:06 Uhr mit Bus 424 oder
    • mit Pkw: an der Bushaltestelle Nossen-Zella, Waldheimer Straße, um 10:07 Uhr.

    Bringt festes Schuhwerk und Essen/Trinken mit.
    Falls eine Regenvariante nötig wird, senden wir zuvor eine Rundmail.

    • Weiterhin an jedem 2. Montag im Monat um 20:00 Uhr, also am
    • 14. Juni,
    • 12. Juli (mit Landesbischof Bilz, Ev.-Luth. Landeskirche),
    • 09. August und
    • 13. September (mit Bischof Timmerevers, Röm.-Kath. Kirche)

    in der Herz-Jesu-Kirche,

    außerdem zum Christopher Street Day Dresden am Sonnabend, 4. September, 22:45 Uhr, im Alaunpark.

    Für alle Gottesdienste suchen wir Freundinnen und Freunde zur Mitwirkung. Jegliche Begabungen sind gefragt – nicht nur „die üblichen“, sondern z. B. auch künstlerische. Meldet Euch beim Vorbereitungsteam.

    … zum Miterleben des digitalen 3. Ökumenischen Kirchentags in Frankfurt am Main über das Himmelfahrtswochenende vom 13. bis 16. Mai:

    Die Gemeindegottesdienste in Dresden werden in jenen Tagen bewusst in Verbundenheit mit dem Kirchentag gefeiert werden.

    … zum Internationalen Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transphobie am Montag, 17. 5. – Näheres über die Verteiler der Community

    … zum „Global Degrowth Day“, einem Inspirationstag, am Sonnabend, 5. Juni: „Ist das Wachstum oder kann das weg? anders denken. anders wirtschaften. anders wachsen“ – Näheres unter https://anders-wachsen.de/news/05-juni-2021-save-the-date/

    … zur Projektpräsentation des Christopher Street Day am Sonnabend, 12. Juni, auf dem Altmarkt: „Bestimme selbst!“ – ein neues interkulturelles Programm für Jugendliche zur Förderung der Sexuellen Selbstbestimmung und Gesundheit. Näheres unter https://www.instagram.com/bestimme.selbst/ .

    … zum gleichzeitigen (!) Queer Pride am Sonnabend, 12. Juni – Näheres unter https://www.facebook.com/Queer-Pride-DD-110094974468221/ und https://www.instagram.com/queerpridedd/

    … zum Mitbestimmen, welche Lieder in das künftige Evangelische Gesangbuch aufgenommen werden: https://www.ekd.de/schick-uns-dein-lied-63832.htm

    Wir grüßen Euch und freuen uns aufs Wiedersehen im Gottesdienst

    Eure

    Bastian, Hendrik, Markus, Markus und Paul

     

  • Neueste Beiträge