Christlich-Schwul-LesBischer Stammtisch Dresden

Osterzeit

Liebe Freundinnen und Freunde,

Jesus wurde am Karfreitag des Jahres 30 (oder 31) gekreuzigt,

war tot und ist am übernächsten Tag, dem Ostertag, auferstanden.

Nur – wie war das damals?

Und: was bedeutet Auferstehung, und warum feiern wir heute

noch Ostern?

Zur ersten Frage hier der Link zu einem Gespräch mit der jüdischen Religionswissenschaftlerin Prof. Dr. Ruth Lapide:

https://www.youtube.com/watch?v=WZsqSlRjSd0 (nur der Anfang wirkt

ein bissel akademisch).

Die zweite Frage kann nur jede(r) für sich selbst beantworten: habe ich

schon einmal erlebt, dass mir Undenkbares geschieht? In

Hoffnungslosigkeit

etwas undenkbar Schönes, Warmherziges? Ein Ruf? Gar eine Berufung?

Und kann ich mir vorstellen, dass mir auch in Zukunft Undenkbares

geschehen könnte? Ostern „erklären“ geht nicht. Der Tod ist erklärbar,

aber dass das Ende nicht das Ende ist, ist nicht erklärbar. So hat jede(r)

auf die Frage, was ihr/ihm Ostern ist, eine andere Antwort, und das ist

okay so.

In diesem Sinne wünschen wir Euch ein GESEGNETES OSTERFEST!

3. April 2021 / Kategorie: Neuigkeiten / Autor: Paul

Sei der erste!

Schreibe mir

Du mußt Dich registrieren, um kommentieren zu können: einloggen

  • Termine

    zu unserem nachösterlichen ÖKUMENISCHEN QUEERGOTTESDIENST „Durch Enttäuschung gegangen“

    am Montag 12. April 2021, 20:00 Uhr, Herz-Jesu-Kirche, 01309 Dresden (Johannstadt), Borsbergstraße 13 (Nähe Fetscherplatz),

    natürlich unter Beachtung der Hygienebestimmungen. Neu ist die Bitte der Pfarrei: „Ein vorheriger Schnell- oder Selbsttest ist wünschenswert“ (kostenlos z. B. bei https://www.drk-dresden.de/coronatestkurse/brandschutzhelfer-coronatest-und-spezialkurse/corona-schnelltest-uebersicht/kostenloser-corona-schnelltest.html mit Online-Terminbuchung).

  • Newsletter

    Liebe Freundinnen und Freunde,

     

    Herzlich laden wir Euch ein

    … zu unseren weiteren QUEERGOTTESDIENSTEN

    • an jedem 2. Montag im Monat um 20:00 Uhr, also am
    • 10. Mai und
    • 14. Juni

    in der Herz-Jesu-Kirche.

    Am Pfingstmontag, 24. Mai, wollen wir – wenn Corona es zulässt – gemeinsam mit den anderen christlichen LSBTTIQ*-Gruppen Sachsens einen Ganztagsausflug unternehmen in „das geistliche Herz Sachsens“, das ehemalige Kloster Altzella bei Nossen, und dabei einen gemeinsamen Queergottesdienst halten.

    Für alle Gottesdienste suchen wir Freundinnen und Freunde zur Mitwirkung. Jegliche Begabungen sind gefragt – nicht nur „die üblichen“, sondern z. B. auch künstlerische. Meldet Euch beim Vorbereitungsteam.

    … zum englischsprachigen QUEERGOTTESDIENST mit Teilnehmer:innen aus verschiedensten Ländern: jeden Sonntag um 18:00 Uhr unter https://us02web.zoom.us/j/84859568720?pwd=SGJEMWFleDBaM1BpeFYvVG96MUx3UT09

    … zur Teilnahme (Sprache: englisch) an der Online-Jahreskonferenz des EUROPÄISCHEN FORUMS https://www.lgbtchristians.eu/ https://www.lgbtchristians.eu/conferences/2021-netherlands am 6. und 9. Mai. Bis 16. April ist eine Registrierung nötig: https://www.lgbtchristians.eu/conferences/2021-netherlands/294-registration-2021 .

    Die Sächsische Staatsministerin der Justiz und für Demokratie, Europa und Gleichstellung, Katja Meier, möchte nicht nur Diskriminierungserfahrungen, sondern auch Einstellungen zur Chancengleichheit in Sachsen erfassen anhand der Online-Umfrage „DISKRIMINIERUNG ERLEBT?!“ → www.diskriminierung-sachsen.de . Sie dauert etwa 25 Minuten.

    Vielleicht brauchen wir es ja, vielleicht schneller, als man denkt? Bereits vor über einem Jahr wurde beim Landeskriminalamt Sachsen (am Wilden Mann) eine ZENTRALE ANSPRECHSTELLE FÜR LSBTTIQ* eingerichtet: https://www.polizei.sachsen.de/de/74023.htm . Ihr Leiter, Kriminalhauptkommissar Dirk Möller, schrieb uns ergänzend zu der Telefonnummer in der Homepage seine Durchwahl: (0351) 855-2220, praevention.lka@polizei.sachsen.de .

    Wir grüßen Euch,

    Eure

    Bastian, Hendrik, Markus, Markus und Paul

  • Neueste Beiträge